Säbelspinne

„Die Kreatur schien vollständig aus Waffen, Rüstungsteilen und hölzernen Leisten zu bestehen. Ihre acht Gliedmaßen endeten in langen, gebogenen Säbeln, die ein nervtötendes Geräusch verursachten, wenn das Ding sich bewegte; und das tat es fast pausenlos. Fast nervös glitt die Kreatur hin und her; bereit, sich auf uns zu stürzen, wenn wir eine falsche Bewegung machten. Unter dem zerkratzten Rundschild, der den Rücken des unheimlichen Spinnenwesens bildete, waren rötlich schimmernde Linsen zu erkennen, die sich zu verengen schienen, wenn das Wesen uns musterte. Unterhalb dieser Linsen, die man wohl als Augen bezeichnen muss, zuckten mehrgliedrige Beißwerkzeuge, die aus scharfen Dolchen bestanden.“
- aus den Aufzeichnungen eines unbekannten Seemanns über die Begegnung mit einer Säbelspinne

Informationen
Säbelspinnen sind eine Anhäufung von unzähligen Waffen, Holz und Rüstungsteilen, denen durch den Einsatz von Magie eine schreckliche, spinnenartige Form verliehen wurde.
Magieanwender, die nicht auf die seltenen Materialien und exotischen Komponenten zurückgreifen können, die man zur Erschaffung gewöhnlicher Konstrukte benötigt, nutzen ihre Kräfte oft, eine dieser gefürchteten Kreaturen zu erschaffen.
Trotz ihres Namens kann eine Säbelspinne auch aus anderen Waffen bestehen, doch die überwiegende Zahl dieser Konstrukte wird aus Klingenwaffen gefertigt.
Die Schöpfer von Säbelspinnen nutzen diese Konstrukte meist als Wächter, Leibwächter oder sogar Meuchelmörder. Eine Säbelspinne gehorcht stets ihrem Schöpfer und kann sehr komplexe Befehle ausführen. Der Schöpfer kann einer anderen Person die Befehlsgewalt über eine Säbelspinne überantworten, verliert selbst jedoch niemals die Kontrolle.
Säbelspinnen können sich nicht mitteilen oder kommunizieren, sie verstehen jedoch alle Sprachen, die auch ihr Schöpfer beherrscht.
Als künstlich erschaffene Kreaturen haben Säbelspinnen keinen Platz in der natürlichen Welt.
Sie benötigen weder Nahrung noch irgendwelche Materialien um zu funktionieren und so kann es geschehen, daß eine Säbelspinne noch ihren Dienst tut, wenn ihr Schöpfer schon längst verschwunden oder verstorben ist.
Die Waffen, die zu ihrer Herstellung verwendet werden, verraten oft einiges über ihre Schöpfer. Üblicherweise werden ausrangierte oder abgenutzte Waffen und Holzreste zur Herstellung dieser Konstrukte benutzt, doch es existieren auch Exemplare, die aus exotischen Waffen oder speziell dafür hergestellten Meisterarbeiten gefertigt werden (solche Bestandteile haben allerdings keinen Einfluss auf die Spielwerte einer Säbelspinne).
Gelegentlich befehlen Magieanwender ihren Säbelspinnen, sich in Tümpeln oder anderen Gewässern zu verstecken, damit die Waffen rosten und den Konstrukten so ein noch schrecklicheres Aussehen zu verleihen. Solche Säbelspinnen sind für ihre Gegner häufig gefährlicher, da ihre verrosteten Klingen häufig Wundstarrkrampf auslösen.

Die erste Säbelspinne wurde von dem skalivernischen Drinor von Flauros, einem Angehörigen des Geächteten Zirkels, um 960 n.K. erschaffen. Man findet Säbelspinnen überwiegend an Bord von Schiffen des Geächteten Zirkels, doch die niederträchtige Magiergilde hat in der Vergangenheit schon etliche dieser Konstrukte verkauft, so daß sie mittlerweile auch im Dienste anderer Personen anzutreffen sind.

Herstellung
Eine Säbelspinne ist eine Verschmelzung von Waffen mit einem Käfig-artigen Gehäuse aus Holz oder Metall. Sie werden aus mindestens 500 kg Holz oder Metall gespickt mit Dutzenden von Waffen gefertigt und diese Grundform wird mit Ölen im Wert von 400 GM, die aus Seeigeln und Krustentieren gewonnen werden, behandelt. Die Konstruktion des Körpers einer Säbelspinne erfordert eine erfolgreiche Probe auf Handwerk (Waffenschmied). Der SG beträgt 13. Ferner sind folgende magische Komponenten notwendig:
Zauberstufe 8, Konstrukt herstellen, Geas / Auftrag, Schärfen, Begrenzter Wunsch,
Preis: 18.000 GM, Herstellungskosten: 9000 GM + 720 EP
.
Es ist auch möglich, eine günstigere Variante herzustellen, die folgende Komponenten benötigt:
Zauberstufe 7, Konstrukt herstellen, Geas / Auftrag, Schärfen, Begrenzter Wunsch,
Preis: 16.000 GM, Herstellungskosten: 8000 GM + 667 EP
.
Bei dieser Variante besteht allerdings die Gefahr, daß das Konstrukt Amok läuft.
Amok (AF): Wenn eine Säbelspinne mit dieser Eigenschaft in einen Kampf gerät, besteht eine Chance von 1% pro Runde, daß die magischen Energien, die das Konstrukt beleben, eine Fehlfunktion auslösen und die Säbelspinne Amok läuft. Eine solche Spinne greift jedes lebende Wesen in Sichtweite an. Wenn sich kein Lebewesen in der Nähe befindet, zerstört sie Gegenstände und setzt ihren Amoklauf fort, bis sie vernichtet wird. Jegliche Befehle, die das Konstrukt zuvor erhalten hat, haben keine Auswirkungen mehr. Es gibt keine bekannte Methode, die Kontrolle über eine Amok laufende Säbelspinne zurück zu erlangen.

Intelligente Säbelspinnen
Durch ihre Waffendiebstahl-Fähigkeit und das Absorbieren von Verzauberungen, interagieren Säbelspinnen auf interessante und erschreckende Weise mit intelligenten magischen Waffen. Wenn eine Säbelspinne in den Besitz einer intelligenten Waffe kommt, deren Wert höher ist als der jeder anderen magischen Waffe, die sich gegenwärtig in ihrem Besitz befindet, kollabiert sie auf der Stelle. Die Säbelspinne ist dann eine Runde inaktiv und beginnt dann, sich wieder zusammen zu setzen. Von nun an hat der Schöpfer des Konstrukts keinerlei Macht mehr über die Säbelspinne und diese steht völlig unter der Kontrolle der intelligenten Waffe. Besitzt die Säbelspinne eine gewöhnliche magische Waffe von höherem Wert als die intelligente Waffe, geschieht jedoch nichts. Wenn eine Säbelspinne, die von einer intelligenten Waffe beherrscht wird, eine gewöhnliche Waffe von höherem Wert zu ihrem Leib hinzufügt, wird die Kontrolle der intelligenten Waffe sofort unterdrückt und die Säbelspinne kollabiert. Sie verbleibt in diesem Zustand, bis ihr Schöpfer sie durch einen Befehl wieder reaktiviert.

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License